M u t  M a c h  S e i t e

Musik, Texte, Gebete, Bilder, etwas zum Schmunzeln und gute Ideen, die Mut machen und zeigen, was auch und gerade in diesen Zeiten möglich ist

 

Weitere Beiträge, auch Ergänzungen für die Liste «Was ich tun kann», sind erwünscht.

Für jeden fünften Beitrag gibt es eine Hausosterkerze (in den Briefkasten geliefert).

Auch für weitere Ideen zur Liste «Was ich tun kann».

 

-> Beiträge einreichen

 

 


Eine sich ständig verlängernde Liste mit Ideen, was jetzt immer noch oder erst recht getan werden kann. Alle können Ideen einbringen. Wie lang die Liste wohl am Ende der Corona-Zeit ist?

 

Was ich tun kann.pdf

Wenn um drei in Dagmersellen, Uffikon und Buchs die Betglocke läutet: Mitmachen!

 

 

 

Gebet um drei.pdf

Gottfried Locher, Präsident der ev.-ref. Kirche der Schweiz, und Bischof Felix Gmür rufen auf zu Gebet und zum Anzünden von Kerzen.

 

 

Aus der Tagesschau vom 18. März 2020


 


 

Mut-Mach-Engel von Elin


Bewegung und Spiel ist wichtig und stärkt Körper und Seele. Hier ein paar Bewegungs-Ideen für drinnen. Für kleine und grosse Kinder.

 

Bewegung macht Spass.pdf


Bastel-Ideen für Klein und Gross

 

Osterzeit - Bastelzeit.pdf


 

Silas und Lia freuen sich über die Saatkugeln, die sie in der Kapelle Buchs geholt haben: «Von Herzen Danke! Wir sind gespannt, was wächst.»


 

 

 

Fynn backt Fladenbrot.

Auch im Religionsunterricht gibt es Homeschooling. Eine der Aufgaben: In der Kinderbibel die Geschichte vom letzten Abendmahl lesen. Fladenbrot backen. Mit der Familie teilen und geniessen. Fynn hat die Aufgabe mit Freude gelöst.


 

 

«Jesus stillt den Sturm»

Anja und Jonas Leupi


 

Frederick (gezeichnet von Leo Lionni)

Die Maus, die es versteht, für harte Zeiten Herzens-Vorräte zu sammeln, weiss auch weiter in Corona-Zeiten.


 

Leonor und Barbara Lopes wollen allen Mut machen


Hier der Grund, weshalb wir davon absehen, selber Gottesdienste zu streamen und ins Netz zu stellen

 

www.reddit.com

(aus dem Online-Magazin «Republik»)


Schmetterling

(aus dem Unterwaldner)

 

Schmetterling.pdf


Dans nos obscurités

In unserer Dunkelheit zünde ein Licht an, das nie erlischt.

Gesang aus der ökumenischen Gemeinschaft in Taizé

 

www.youtube.com/dans-nos-obscurités


Nada te turbe

Nichts verwirre dich, nichts ängstige dich.

Gesang aus der ökumenischen Gemeinschaft in Taizé, nach einem Gebet von Teresa von Avila

 

https://www.youtube.com/nada-te-turbe


Irish blessing

Bis wir uns wiedersehen halte Gott uns in seiner Hand.

Gesang nach einem irischen Segen

 

https://www.youtube.com/irish-blessing


Neue Brücken

SEOM

 

https://youtu.be/YoG8PNXd-Yo


Kopf hoch in dieser Zeit!

 

https://m.youtube.com/head-up


Das Leitungsteam des Seniorentreffs Dagmersellen schickt allen SeniorInnen einen Frühlingsgruss:

 

Schützen und geschützt werden.pdf

 


«Mögen unsere Entscheidungen von Hoffnung und nicht von Ängsten geleitet sein»

 

Kommission für Bioethik der Bischofskonferenz


Corona-Litanei (Jacqueline Keune)

 

(Nicht) Abgesagt.pdf


Kartenset Innenleben

Während wir alle unsere Hände schön sauber halten und desinfizieren, ist unsere Psyche den Angreifern meist schutzlos ausgeliefert. Aber wie geht das, die Psyche zu reinigen, zu desinfizieren oder zu immunisieren? Hier eine spielerische Variante.

 

Kartenset für beispiellose Zeiten.pdf


Beitrag zur seelischen Krisenbewältigung

 

www.journal21.ch: Stille Welt


Pilgergebet um Gelassenheit und Mut

 

Pilgergebet.pdf


Es könnte sein, dass in den Häfen die Schiffe für die nächste Zeit brach liegen...

 

Es könnte sein.pdf


Zu Hause Sein als Chance für Gesellschaft und Kirche

 

www.kath.ch/newsd


Und die Menschen blieben zu Hause. Sie lasen Bücher und hörten einander zu …

 

Und die Menschen blieben zu Hause.pdf


Den Text dieses Liedes schrieb Dietrich Bonhoeffer im Konzentrationslager.

 

Von guten Mächten wunderbar geborgen


Wie wir 2020 im Rückblick sehen werden

 

Jahresrückblick 2020.pdf


Um deinen Segen bitten wir

 

Segen.pdf


 

Für alle die am Entrümpeln sind

Der Naturalspenden-Container der Caritas vor dem Pfarrhaus Dagmersellen hat Platz für Bücher, Spielwaren, Küchenutensilien, Kleider, Schuhe. Einfach für alles, das funktioniert und noch gebraucht werden kann.




«Geflutet» (Felix Klingenbeck)

 

www.wortimpuls.ch/?p=1771


 

Das Betrachten des Hungertuchs beruhigt und lässt einen zur Mitte finden

 

Meditation zum Hungertuch.pdf


 

Engel der Hoffnung

Familie Willimann


 

Wer erkennt die beiden?

(aus dem Nebelspalter)


 

Ein ermutigendes Gebet beim Händewaschen