Bildergalerien

Bilder von 2011 bis 2022


Pfarreiblatt

Alle Hinweise auf Veranstaltungen und Gottesdienste finden Sie im Pfarreiblatt: hier online und monatlich im Briefkasten


Der Pastoralraum Hürntal auf ...


Pfarreisekretärln (40%)

Per 1. Februar 2023 wird im Sekretariat des Pastoralraums Hürntal eine Stelle frei. Das Pensum beträgt 40%, Arbeitstage sind Dienstag und Mittwoch (8.00-11.30 und 14.00-17.30). Dazu kommen sporadisch Einsätze an anderen Tagen und Zeiten sowie die Ferienvertretung im Sekretariat (5 Wochen à 5 Tage).

Auskunft erteilen Ihnen gerne die Sekretärinnen Deborah Fellmann oder Erika Ambühl (062 748 31 10) sowie Pfarreileiter Andreas Graf (062 748 31 11).
Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen richten Sie bis am Freitag, 16. Dezember per E-Mail an Kirchmeierin Ginette Röthlisberger (ginette.roethlisberger@hukath.ch).


Die andere Predigt am 2. Adventswochenende

Zwei Entlebucherinnen predigen
Sie kennen sich seit ihren Kindertagen in Romoos im Entlebuch: Judith
Fölmli und Rita Kammermann. Am 2. Advent tun sie etwas, das sie
noch nie taten. Sie predigen gemeinsam und erzählen von der Adventszeit ihrer Kindheit und den Wurzeln, die ihnen im Leben Halt geben.


De Samichlaus chont

Der Samichlaus ist in den ersten Dezembertagen im Hürntal unterwegs:


Herzenswärme tanken und teilen

Der Advent steht im Hürntal unter dem Thema «Herzenswärme». Die Anlässe und Aktivitäten des Pastoralraums bieten Gelegenheit, herzerwärmende Momente zu erleben.

 

 

Der Pastoralraum Hürntal ist Mitglied der Allianz Gleichwürdig Katholisch


 

Kommunionfest Uffikon

 

200 Jahre Kirche Dagmersellen

Die Jubiwoche ist Vergangenheit. Vieles klingt nach von dieser wunderbaren Erfahrung von vielfältiger, offener und lebendiger Kirche. Hier eine Auswahl von Impressionen.


Der andere Sonntag im November

Friedhof als Hoffnungsort erlebt
Am anderen Sonntag findet jeweils an Stelle der «normalen» Gottesdienste ein anderer Anlass statt, der den Glauben und die Hoffnung stärken will. Im November kamen in diesem Rahmen gegen 200 Leute auf den Dagmerseller Friedhof.


Besuche der SeelsorgerInnen 

Für kranke Menschen da
Aus Datenschutzgründen wird die Pfarrei nicht über den Spitalaufenthalt von Pfarreiangehörigen informiert. Gerne sind die SeelsorgerInnen des Hürntals bereit, kranke Menschen zu besuchen, wenn sie eine entsprechende Mitteilung erhalten.


Zehn Schritte für die Kirche

Die katholische Landeskirche Luzern wagt einen Aufbruch von unten: Sie schlägt «Zehn Schritte zu einer geschwisterlichen Kirche von Frauen und Männern» vor. Gefordert sind in ­erster Linie Pfarreileitende. Bischof Felix Gmür übt harsche Kritik.


kirchensteuern-sei-dank.ch

Die katholische Kirche im Kanton Luzern zeigt mit einer neuen Website auf, was sie für die Gesellschaft leistet. Dass viele davon nicht wissen, ist mit ein Grund für die steigende Anzahl Kirchenaustritte.


Newsletter

Möchten Sie vierteljährlich über pfarreiliche Anlässe und Projekte informiert sein? Dann bestellen Sie den Newsletter des Pastoralraums Hürntal. Ihre Mailadresse wird nicht weitergegeben und erscheint in keinem Verzeichnis. Wenn Sie den Newsletter nicht mehr wünschen, können Sie ihn mit einem Klick abbestellen. Hier gehts zum Anmeldeformular.


Dem heiligen Antonius twinten

Wollten Sie auch schon in der Kirche ein Kerzlein anzünden, hatten aber kein Münz dabei? Oder der Kollektenkorb im Gottesdienst machte die Runde, und Sie hatten nach einem Blick ins Portemonnaie nur die Wahl zwischen einer Spende von 50 Rappen oder 50 Franken?

 


 

Naturalspenden-Container Caritas

vor dem Pfarrhaus Dagmersellen hat Platz für Bücher, Spielwaren, Küchenutensilien, Kleider, Schuhe... Für alles, was kompett ist und funktioniert.


Portrait

Zwei moderne Landpfarreien

Die Pfarreien Dagmersellen und Uffikon-Buchs sind moderne Landpfarreien und bilden den Pastoralraum Hürntal. Sie zeichnen sich aus durch sorgfältig gestaltete Gottesdienste, die anknüpfen an den Lebenserfahrungen der Menschen und die zu besonderen Anlässen auch experimentelle Elemente enthalten. Persönliche kirchliche Feste wie Taufe, Hochzeit oder Abschiedsgottesdienst werden nach den Wünschen und Bedürfnissen der betreffenden Menschen und Familien gestaltet.

Das kirchliche Leben findet nicht nur innerhalb der Kirchenmauern statt. An vielen Anlässen und Festen wird Kirche erfahrbar und spürbar. Im Religionsunterricht, in Schulgottesdiensten, «1x1-Kirche» und «Chenderfiire» wird Glaube lebendig und zeitgemäss vermittelt. Kirche zeigt sich und lebt auch im grossen Engagement vieler Gruppierungen und Ehrenamtlicher. Die offene Jugendarbeit bietet Jugendlichen eine Anlaufstelle und die Möglichkeit, sich zu treffen. Das Engagement für Menschen, die in Not geraten sind, liegt den Verantwortlichen der Pfarreien am Herzen.